Volleyballerinnen schaffen Klassenerhalt

Am Sonntagnachmittag, den 03.03.2019 läuteten in der Heimstätte der Drittligisten die Glocken zum Kampf um den Klassenerhalt.  Die Damen des SV Braunsbedra empfingen den direkten Tabellenkonkurrenten aus dem Norden, Kieler TV. Da mit einem Sieg in dieser Partie eins der beiden Teams den vorzeitigen Klassenerhalt perfekt machen würde, war die (An-)Spannung vorprogrammiert. Am Abend zuvor erkämpften sich die Kielerinnen gegen den USV Potsdam einen 3:2 Sieg. Das war ein klares Zeichen für die Geiseltalerinnen: Die Mädels aus Kiel sind durchaus in der Lage alles zu geben, um weitere Tabellenpunkte einzufahren. Dass die Gastgeberinnen die Damen aus dem Norden an diesem Nachmittag dann mit einem deutlichen 3:0 (16, 20, 23) nach Hause schicken, hätte jedoch niemand geglaubt, der es nicht live erlebt hätte. Zum MVP entschieden sich beide Trainer für die jeweiligen Liberas  Sina Westphal (Kieler TV) und Thora Bauer (SVB).

Von Beginn an konnte den hochmotivierten Kielerinnen Einhalt geboten werden. Starke Aufschläge setzten die Gäste so sehr unter Druck, dass ein eigener Spielaufbau kaum möglich war. Über die Zwischenstationen 5:0, 12:5, 15:9, 20:13 ging es fix Richtung ersten Satzgewinn. Mit einem 25:16 dominierten die Mädels vom SV Braunsbedra überraschend die Partie.

Der zweite Abschnitt startete zunächst deutlich ausgeglichener. Doch bereits beim Stand von 8:8 erkämpfte man sich mit guten Aufschlägen und einem konzentrierten Block-Abwehr-Verhalten wieder einen Vorsprung (13:8). Die Braunsbedraerinnen spielten unerwartet konsequent und traten selbstbewusst auf, womit sie den Gästen aus Kiel keine Aussicht auf einen Satzgewinn ließen. Satz zwei ging mit 25:20 erneut an die Gastgeberinnen.

Während sich der SVB-Kader um Ersatztrainer, Mircea Dudas, bereits einen entscheidenden Punkt aus der Partie sicherte, waren für die Kielerinnen noch lange nicht alle Segel gestrichen. Den Tag zuvor bewiesen sie, dass eine 0:2 Rücklage keinesfalls eine Niederlage bedeuten müsse. So startete der Kieler TV mit neuer Energie in den dritten Durchgang. Diesmal setzten sie die SVB-Damen mit starken Aufschlägen sowie gezielten Angriffen unter Druck, sodass bei 9:14 beide Auszeiten der Braunsbedraerinnen bereits aufgebraucht waren. Nun mussten die Gastgeberinnen eine Aufholjagd starten. Mutig schlugen sie ab sofort wieder mit mehr Druck und Präzision auf. Zudem stabilisierte sich die eigene Annahme und Feldabwehr, sodass sich die Mädels aus Braunsbedra Punkt für Punkt ran kämpften. Zunächst verkürzte man auf 13:15; später gelang der Ausgleich zum 17:17 und schließlich die Führung zum 23:19. Dass man es am Ende nochmal spannend machte, war vermutlich nur, um die Zuschauer von den Bänken zu bewegen.  Mit dem Endstand von 25:23 hieß es 3:0 Matchgewinn, 3 Punkte für die Tabelle und damit Klassenerhalt.

Ein großer Dank geht an Mircea Dudas, der am Vorabend in Kiel mit seinen Zweitliga-Herren des CVM ebenso einen 3:0 Sieg einfuhr und trotz der langen Rückreise und kurzen Nacht, die Mädels des SV Braunsbedra an diesem Spieltag an der Linie unterstützte.
Das letzte Heimspiel der Saison findet am Samstag, den 23.03.2019 um 16.00 Uhr gegen den Spitzenreiter, SG Prenzlauer Berg II, statt. Hier wollen sich die SVB-Damen gebürtig von ihren Fans verabschieden!

SVB Damen I