ringen_bild01

Mit dem Wiederaufleben des Ringkampfsports in Braunsbedra im Jahr 2002 wurde der “St├╝tzpunkt Braunsbedra” unter damaliger F├╝hrung des “RSV Merseburg” gegr├╝ndet. Gleichzeitig wurde die erste “AG-Ringen” in der Lessing-Grundschule ins Leben gerufen.
Die ehemaligen Ringer, so unterschiedlich sie auch sein mochten, legten sich ins Zeug und so feierte der Nachwuchs unter ihrer Anleitung erste Erfolge.
Bis zum Jahre 2005 konnten die Geiseltaler Ringer 11 erste Pl├Ątze, 21 zweite Pl├Ątze und 9 dritte Pl├Ątze bei Landesmeisterschaften belegen. Bei Mitteldeutschen Meisterschaften waren es 3 erste, 2 zweite und 3 dritte Pl├Ątze. Im Herbst 2005 trennte sich der ÔÇ×St├╝tzpunkt Braunsbedra“ vom ÔÇ×RSV Merseburg“ und schloss sich nach vielen Verhandlungen und Papierkram dem ÔÇ×SV Braunsbedra“ an und gr├╝ndete dort die Abteilung Ringen.
2009 riefen die Verantwortlichen der Abteilung Ringen im

ringen_bild02

SV Braunsbedra den 1. Geiseltal-Cup im Freien Ringkampf ins Leben. Die Veranstaltung wurde gut angenommen und sollte von nun an jedes Jahr dem SV Braunsbedra als Aush├Ąngeschild dienen.

Viele Infos zu den Ringern, Termine und Trainingszeiten findet man auf der eigenen Webseite.