Einleitung

In Braunsbedra begann Mitte der 90er Jahre die Wiederbelebung des Volleyballsports, welcher nach der Wiedervereini- gung völlig zum Erliegen kam.
volleyball_bild01Dazu wurden zunächst Trainingsgruppen und Arbeitsgemeinschaften an den ortsansässigen Schulen gebildet, aus denen 1997 offiziell die Abteilung Volleyball beim SV Braunsbedra heraus gegründet wurde.
Bereits im 2. Trainingsjahr zählte man zu den besten Nachwuchsmannschaften auf Landesebene. Bald bestanden Trainingsgruppen in allen Altersklassen, in denen über 50 Mädchen zweimal wöchentlich in der Halle trainierten.
Aus der erfolgreichen Nachwuchsarbeit kam nach wenigen Jahren das erste Damenteam hervor, welches in der Bezirksklasse startete und bereits 2002 den Aufstieg in die Landesoberliga schaffte. In der kommenden Zeit entwickelten sich mehrere Erwachsenenmannschaften, die sowohl im Freizeitbereich als auch im Wettkampfbetrieb aktiv waren. Neben dem Wiederaufstieg der Damen in die höchste Spielklasse des Landes 2011, gelang nach 2005 erstmalig wieder einem Jugendteam die Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft.volleyball_bild02
Fortan bewiesen nicht nur die Mädchen sondern auch die Frauen, dass sie zu den erfolgreichsten Teams in Sachsen-Anhalt gehörten. Dessen Mühe wurde 2015 mit dem Landesmeistertitel und den Aufstieg in die Regionalliga belohnt.
Auf einen überraschenden 3. Platz in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands folgte 2016 das I-Tüpfelchen mit dem Gewinn des Landespokalfinales.